Kurzgeschichten Wettbewerb 2013

Thema des diesjährigen Kurzgeschichtenwettbewerbs ist: „Ein Drache im Rotlichtviertel“.

Die Ideen sollen phantastischer Natur sein. Wie das Thema schon erahnen lässt, soll die Grundstimmung der Kurzgeschichtensammlung dem Genre „Urban Fantasy“ entsprechen. Wir können aber sehr gut damit leben, wenn eingesandte Kurzgeschichten aus diesem Muster ausbrechen und eine andere Richtung einschlagen, sofern phantastische Elemente vorhanden sind.

Aus allen eingesandten Texten sucht eine Jury bestehend aus Verleger, Lektor und befreundeten Autoren die besten Geschichten aus, welche dann in die Anthologie (Arbeitstitel „Ein Drache im Rotlichtviertel“) aufgenommen werden. Die Kurzgeschichtensammlung wird Ende 2013 als Druck- und E-Book-Ausgabe veröffentlicht.

Folgende Kriterien müssen erfüllt werden, um an dem Kurzgeschichtenwettbewerb teilzunehmen:

  • Pro Teilnehmer darf nur eine Geschichte eingesandt werden.
  • Die Einsendung der Kurzgeschichten darf ausschließlich auf digitalem Wege erfolgen, an die E-Mail Adresse kurzgeschichten-2013@a-fritz-verlag.de.
  • Die eingesandte Kurzgeschichte sollte die Länge von 22.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) nicht überschreiten.
  • Die eingesandte Kurzgeschichte muss in einem der folgenden Formate eingesandt werden: DOC, DOCX oder RTF.
  • Im Anschreiben oder der Kurzgeschichte selbst müssen die vollständigen Kontaktdaten des Autors angegeben sein (Name, Anschrift, Telefonnummer).
  • Der Titel der Kurzgeschichte darf nicht das Thema sein, kann aber Elemente daraus enthalten.

Bei Nichteinhaltung der oben genannten Kriterien behalten wir uns vor, die eingereichte Kurzgeschichte kommentarlos zu disqualifizieren.

Mit Einsendung der Texte geben die Autoren ihre Zustimmung zur Veröffentlichung in der Anthologie des A. Fritz Verlages und bestätigen, dass sie der alleinige Verfasser der Kurzgeschichte sind und keine Rechte Dritter bestehen.

Einsendeschluß ist der 31. Juli 2013.
Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 16. August 2013.

Die Gewinner werden auf der Website des Verlages bekanntgegeben und persönlich benachrichtigt.

Viel Erfolg!

 

Bild: Matthias Riesenberg / pixelio.de

2 Kommentare

  1. Sehr geehrtes A. Fritz Verlag-Team,
    eigentlich hatte ich vor, Ihnen heute noch eine Kurzgeschichte zur Ausschreibung „Ein Drache im Rotlichtviertel“ zu schicken. Allerdings bin ich mir etwas unsicher. Entsteht für denjenigen, der die Kurzgeschichte einschickt irgendeine Form von Kosten?
    Ich wäre Ihnen für seine Antwort sehr verbunden!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Lara

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.