Bei Hans Olden geht es weiter

Die kleinen Räder des Verlages stehen dieser Tage nicht still. Neben der Fertigstellung der Anthologie „Ein Drache im Rotlichtviertel“, geht es vor allem bei „Das Frühstück auf Blue Island“ von Hans Olden weiter.

Die Geschichte des Frankfurters ist wirklich lesenswert, was natürlich auch ein Grund dafür ist, dass wir seine Werke neu auflegen wollen. Ein netter Nebeneffekt ist, dass man die Kenntnisse in der Fraktur-Schrift wieder einmal ein wenig aufbessern kann. Nachdem die Anfänge recht mühsam waren, geht es nun Seite um Seite weiter und die Fertigstellung des finalen Skripts steht kurz bevor.

Um ein Cover haben wir uns ebenfalls bemüht und der erste Entwurf ist bereits in unserem Programm zu sehen. Am finalen Cover steht vermutlich noch die eine oder andere Detailänderung an, aber im Prinzip sind wir mit diesem sehr klassischen Umschlag, für eine klassische Geschichte, äußert zufrieden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.